Überspringen zu Hauptinhalt
Top-Projekte, Gewerbe- & Wohnimmobilien
Eigenen Beitrag Zur Energiewende Leisten

Eigenen Beitrag zur Energiewende leisten

Umfrage: Bundesbürger haben großes Interesse an Energiethemen

(djd). Das Interesse der Bundesbürger für Fragen rund um die Energieversorgung ist ungebrochen. Das ergab eine Forsa-Umfrage im Auftrag der Naturschutzorganisation WWF Deutschland und des Energie- und IT-Unternehmens LichtBlick. Danach interessieren sich 58 Prozent der Deutschen sogar in starkem Maße für alle Fragen, die damit zusammenhängen. Jeder Dritte zeigt immerhin etwas Neugierde. Nur etwa jeder Zehnte sagt, er befasse sich überhaupt nicht mit Energiefragen.

Jüngere sind in Sachen Energiewende optimistisch

Nach der Energiewende gefragt, wissen die meisten sehr gut, worum es geht: Wind- und Sonnenenergie sowie der Ausstieg aus der Kernenergie fallen den Befragten dazu ein. “Überrascht hat uns, dass nur jeder Zehnte das Thema höhere Energiekosten mit der Energiewende verbindet. Das Thema wird in den Medien und in der Politik überschätzt. Die Bevölkerung ist da offenbar viel gelassener”, sagt Viviane Raddatz, Referentin Energiepolitik und Klimaschutz beim WWF. Und gerade jüngere Bundesbürger zeigen sich im Hinblick auf die Energiewende eher optimistisch: Jeder Zweite unter 30-Jährige geht davon aus, dass sie eher wirtschaftliche Vorteile mit sich bringt.

Große Bereitschaft zu einem persönlichen Beitrag

Die Deutschen sind bereit, ihren persönlichen Beitrag zu leisten, um die Energiewende voranzubringen. So vertrauen 89 Prozent der Bundesbürger auf den Einsatz moderner und energiesparender Technik. Zwei Drittel geben an, dass sie den Bau von Erneuerbaren-Energien-Anlagen wie zum Beispiel Windrädern in ihrer näheren Wohnumgebung akzeptieren würden. Auch der Wille, künftig selbst im eigenen Haus Strom – etwa aus einer Solaranlage – zu gewinnen und zu speichern, ist groß. 66 Prozent der Deutschen können sich vorstellen, künftig zum Stromproduzenten zu werden. Um die Energiewende zu beschleunigen, haben der WWF und der führende Öko-Energieanbieter LichtBlick eine langfristige Partnerschaft vereinbart. Ziel ist es, die Bürger für die Veränderungen zu begeistern und die Chancen sichtbar zu machen.

Foto: djd/LichtBlick AG/panthermedia

An den Anfang scrollen